Der Rechtsstaat und Menschenrecht

Nazi Keule, oder Gutmenschen Tum, Refugees Welcome, oder Ausländer Raus, man hat in diesem Land, und in ganz Europa dazu seit Jahren, und nun bald täglich, immer wieder neue Nachrichten. Eine Hand voll afghanischer junger Männer, mehr aber auch nicht, übten tödliche Messer Attacken aus, zumeist aus persönlichen Gründen untereinander, oder Beziehungstaten wegen des Verhaltens deutscher Frauen; jedoch andere Ausländer, Islamisten, und insbesondere Anhänger oder Beauftragte des sogenannten IS, sie führten Europa weit Mordanschläge durch. Beinahe alle dieser fundamentalistischen Mörder wurden von der Polizei getötet, oder haben sich mit Vorsatz selbst gerichtet. Und es ist keineswegs verantwortungslos zu fragen, ob vergleichsweise die Vorfälle, wie die Massaker in Paris, oder das Gewaltverbrechen an dem französischen Priester, der in seiner Kirche von IS Fanatikern bestialisch ermordet wurde, oder der Anschlag in Brüssel am Flughafen, oder aber auch der LKW Angriff in Nizza, und jener zu Weihnachten in Berlin, eben nicht an der Tagesordnung waren. Und es ist ebenso nicht verantwortungslos zu behaupten, dass z.B. der Anschlag vom Breitscheidplatz in Berlin, mit mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit der Behörden wohl hätte verhindert werden können. Ich wage ebenso zu behaupten, dass die anderen Anschläge nicht zwangsläufig stattgefunden haben mussten. Nein ! Die fragwürdigen Provokationen der Satirezeitung Charlie Hebdo waren schon krasser als krass. Einfach gestrickte und eben tief gläubige Muslime wurden davon im Innsersten ihrer tief gläubigen Seele schwer getroffen, es gab weltweit Ausschreitungen und Demonstrationen deswegen, von Menschen in den Grundfesten ihres Glaubens erschüttert; ihr Islam, der ihnen alles was sie haben und sind bedeutet.
Und jene die dann in Paris zuschlugen, im Bataclan, Disco und kleiner Konzertsaal, und auf öffentlichen Plätzen, sie waren keine Ausländer, sondern französische Staatsbürger aus den Banlieus, Armenvierteln bzw. muslimischen Ghettos in den Vororten von Paris. Solche muslimischen Ghettos gibt es in vielen französischen, aber auch belgischen und anderen Städten der Benelux Länder. Es handelte sich um fanatisierte Jugendliche, von religiösen Hetzern absichtlich aufgewiegelt, die diese Verbrechen begingen, und die dann sich selbst wiederum vorsätzlich entleibten, um sofort in den Himmel zu kommen; die Regeln des Dschihad besagen, dass auch noch 77 ihrer Verwandten dann im Tode dort aufgenommen würden, da sie sich als Märtyrer in die Luft gejagt hatten, oder ggf. von der Polizei erschossen wurden. So auch in Brüssel, nur ein Täter wurde gefasst, man hört aber nichts mehr über diesen, ist die Sache denn erledigt ?
Und Berlin, der Täter wurde in Italien zufällig von Beamten entdeckt, die gar nicht wussten wer er war, und haben ihn, als er dem Dschihad gemäß das Feuer eröffnete, sofort zur Strecke gebracht.
Eines jedoch ist schon klar, die meisten Bundesbürger, und Bewohner Europas, haben ein verkapptes dringliches Problem, mit all diesen Ereignissen; es gibt niemand mehr, der sich nicht insgeheim doch irgend wie bedroht fühlt; auch wenn dies, aufgrund der Tatache, dass man sich, aufgrund des medialen und folglich persönlichen Fatalismus, vermeintlich an solch unsichtbare Gefahr und Bedrohung mittlerweile gewöhnte; einer psychologischen Schönfärberei zufolge also dann, gewaltsamer Islamismus scheinbar zur Alltäglichkeit verkommt, weil eine Zeit lang halt nichts derart Gravierendes mehr geschah, und die Bedrohung dadurch allmählich in den Hintergrund tritt; dieses Damokles-Schwert, das zwangsläufig, im Sinne der andauernden unterbewussten Wahrscheinlichkeitsrechnung, ein Anschlag sei prozentual geseh’n statistisch weniger zu erwarten als ein Flugzeugabsturz, zur anscheinend nicht lästigen Gewohnheit wurde. Fest steht allerdings auch, dass nur eine verschwindend geringe Zahl solcher Attentäter Flüchtlinge waren, und ebenso, dass jene die dann Flüchtlinge waren eben traumatisierte, und erwiesener Maß’n aus islamistischen Kreisen ferngesteuerte ! Leute, gewesen sind. Denkt man an den Täter in Ansbach, der sich aus Enttäuschung über die Ablehnung seines Asyl Antrages selbst in die Luft jagte, so wusste die Behörde, dass der Mann psychisch gestört und in psychiatrischer Behandlung war. Ebenso bei dem Täter im Zug bei Würzburg, der ein Beil benutzte, weil dies im IT von IS Strategen so eingefordert worden war.
Und nicht zu vergessen bitte, der Täter vom Olympia Einkaufs Zentrum in München, bei dem, wenngleich iranischer Abstammung, so aber in seinem Fall seltsamer Weise ein faschistisch nationalistischer Tathintergrund vorlag, und der wie man bald danach erfuhr nur Türken, also Muslime getötet hat. Nicht gern haben offizielle Kreise und Medien zugegeben, dass er kein Islamist gewesen war. Wie war der Täter überhaupt auf diesen irren Gedanke gekommen? Auch er war in psychiatrischer Behandlung. Bei diesem Gedanken fällt einem dann der neue Bayerische Psychiatriegesetz-Entwurf ein. Man kann insofern schon versteh’n, dass der Freistaat versucht, Gefährder daran zu hindern Attentate zu begeh’n, und “drohende Gefahr” abzuwenden.
All das muss freilich in Betracht gezogen und abgewogen werden. Und aber es muss ebenso unantastbar die Freiheit der Menschen erhalten werden. Niemals kann um den Preis wahrlich fragwürdiger Bemühungen um mehr Sicherheit, die Freiheit der Bürger auf’s Spiel gesetzt werden; indem man aufeinmal aus dem Nichts ohne richterliche Anordnung Wohnungen verwanzt, oder Daten jeden Bürgers ausspähen kann. Das wäre der Wiedereintritt in Zeiten der Gestapo. Durch ein neues superscharfes PAG ! NEIN !! und nochmal NEIN !!!
Man braucht ausgewogene und „geeignete“ Beschlüsse. Man braucht die Vision des Unmöglichen, dessen was man niemals wird ereichen können, und muss es trotzdem versuchen, wohl wissend dass es sich um einen Logarithmus handelt, einer Kurve, welche nie die Vertikale ereichen wird, nicht in einer Milliarde von Jahren. Galaxien weit ! Das Leben ist und bleibt schicksalshaft. Ich sage, wenn ich zwischen Freiheit und Sicherheit wählen muss, so wähle ich Freiheit !
Und dann gibt es das Andere, man muss es einseh’n, nämlich, man kann Eingewanderte, wahrlich arme Menschen, die als Asylbewerber oder Flüchtlinge in Unterkünften hausen müssen, in schlimmsten ungenügenden Wohnanlagen, ohne Menschlichkeit und menschlichen Bedürfnissen nicht angemessen errichtet, die man für sie mit Ach und Krach und ohne jeden Anspruch auf Menschenwürde aufgeboten hat, definitiv nicht mit gefährlichen Terroristen vergleichen; man kann ohnehin nicht alle Ausländer in einen Topf werfen. Man muss lernen zu unterscheiden !! Man muss anfangen klar und sachlich zu denken !!! Die Zeiten wo staatliche Führer, geistige oder politische, für die Menschen entschieden haben, sind vorbei. Betrachtet man aber die Abschiebe Praxis der BRD, und analysiert dieselbe, so ist man unwillkürlich an die dunkelsten Zeiten Deutschlands erinnert; auch wenn das dann letztlich doch andere Gravität hat. Sieht man allerdings wohin und in welche Länder solche Abschiebungen vorgenommen werden, und was dort Abgeschobenen widerfährt, so fragt man sich, ob das noch gerecht ist. Aber dies ist sehr vielen Bundesbürgern, eigentlich beinahe allen, völlig Jacke; Hauptsache man hat die mißliebigen Einwanderer los, oder man bekommt das Gefühl vermittelt es sei so; da verhält man sich irgend wie genau wie man es mit Plastik Abfall, oder der Beseitigung und Entsorgung von Giftmüll oder Abwasser macht, übrigens Europa weit, wenn das Zeug vergraben, oder in’s Wasser geleitet verschwunden ist, man es also nicht mehr sieht, unmittelbar nicht mehr wahrnimmt, hat man sich für’s Erste mal der Problematik entledigt. Die Folgen will man wie gewohnt gar nicht bedenken, und wenn diese dann auftreten, ist immer noch Zeit nach der nächsten indiskutablen Lösung zu suchen.
Und, Hauptsache man kann dann noch ein gutes Geschäft draus machen ! Analog dazu dann die fatale kongruente Unbedenklichkeit in Sachen Abschiebung nicht anerkannter Asylanten. Was juckt es die Deutschen was aus den Abgeschobenen werden wird, wenn der Sammel-Jet abhebt ist die Kuh vom Eis. Und genau darin liegt das Gen für den eigenen Untergang versteckt, und bleibt doch im Unterbewusstsein spürbar.
Da aber will ebenso keiner hinschau’n. Analog zu Hempels unterm Sofa, oder !!! Man denkt auf einmal an Zeiten des einstigen 3.Reiches, nach dessen Untergang keiner von den KZ’s im gesamten deutschen Reich auch nur irgend etwas gewusst haben will. Wie sagte ein amerikanischer Richter in Nürnberg 1946, seit Kriegsende hat plötzlich kein einziger Deutscher mehr was von Konzentrationslagern gewusst, das ist doch sehr seltsam. Und jetzt in der Flüchtlingskrise, was weiss man von den Ländern in die abgeschoben wird !? Man schaut nicht hin !!! Hauptsache man hält sich jene vom Leib, die etwas vom grossen Kuchen der Nachkriegs-Deutschen haben wollen, den man ja sowieso nur für sich und die Seinen gebacken hat, newwa. Aber man fliegt in islamische Länder in den Urlaub. Und natürlich, straffällige Ausländer sofort raus !!! der Rechtsstaat muss sich hier radikal durchsetzen, hört man dazu seitens hochrangiger Spitzenpolitiker, sogar sämtlicher Parteien, von rechts, über liberal, und grün, bis links. Aus welchem Grund wohl !?
Ja, und in Bayern hat der viel zu junge neue Ministerpräsident, dessen Schicksal unweigerlich vom Ausgang der Landtagswahlen am 14.Oktober diesen Jahres abhängt, aber nun den Bürgern unmißverständlich gezeigt, dass es hier nämlich um das Christentum geht, das ja die kulturelle Identität des Freistaates und der BRD ausmacht, Kritik der Kirchen wurde erst mal ausgeblendet und das Kreuz später noch schnell als religiöses Symbol erklärt, weshalb nun in allen Behörden das Kreuz an die Wand kommt, damit das klar ist, was es hier geschlagen hat; dass der Islam jedenfalls nicht zu Deutschland gehört ! sondern hier nahezu einzig und allein die christlich-jüdische Tradition Leitkultur ist und bleiben soll. Wohingegen man natürlich, andererseits dem Grundgesetz gemäß, auch andere Religionen tolerieren wolle, es herrsche ja Religionsfreiheit, newwa. Und der Generalsekretär der neuen Bayerischen Staatsregierung, sprach von “Unheiliger Allianz” jener die den neuen Ministerpräsident für seinen Kreuzzug kritisierten; darin folgerichtig eingeschlossen sogar den Vorsitzenden “Kardinal Marx” der deutschen Bischofskonferenz. Vom friedlichen Nebeneinander, und von Freiheit des Geistes, ist nur noch selten oder gar nicht mehr die Rede. Multi Kulti ist ein “No Go” mit Ekel-Charakter geworden, nur noch bescheuerte Gutmenschen finden das OK. Und dann passiert’s !
Aus einem Abschiebe-Lager, im schwäbischen Ellingen, soll ein junger Mann der aus Togo stammt, und der vor einiger Zeit über das Mittelmeer geflohen ist, in Italien ankam und sich nach Deutschland durchschlug, nun abgeschoben werden. Nach Italien natürlich, wie es das Gesetz bzw. die Verordnung vorsieht. Die Rechtslage im Übrigen ist, so einige aufmerksame Medien, äusserst fragwürdig, und laut seines Anwalts hat der Betroffene noch immer den gesetzlich festgelegten Abschiebe-Schutz, solange seine Klage gegen die Abschiebung nicht entschieden ist. Seine Gefährten, oder man nenne sie auf gut deutsch “seine Kameraden” und moralisch geseh’n “Leidensgefährten”, davon vermutlich einige die mit ihm vor einiger Zeit die Todes-Fahrt über das Mittelmeer im Schlauchboot überlebten, und 150 andere die das Gleiche oder ähnliche Flucht-Szenarios hinter sich haben, das ist ein Spielfilm mit Hollywood Cahrakter, unfassbar aber wahr, sie wollen ihm verständlicher Weise helfen, und stellen sich als Gruppe von etwa 200 Mann sogar mit einigen weiblichen Personen gegen vier Polizisten mit Haftbefehl, die dann, wohl auch aus Furcht vor so vielen zornigen Negern, angeblich aber um eine Eskalation zu vermeiden, wie es heisst, sich zurückzogen. Zwei Tage später kommt ein Großaufgebot der schwäbischen Polizei, wegen eines zu verhaftenden Asylbewerbers der abgeschoben werden soll, mit einer schwer bewaffneten Hundertschaft, sowie Sanitätskräften und weiteren polizeilichen Hilfskräften, und führt eine härtemäßige Razzia durch, die sich gewaschen hat. Dabei werden dann endlich 7 Afrikaner verhaftet, bei einigen der Bewohner dieser Flüchtlings Einrichtung, das Wort Internierungslager gibt’s ja nicht mehr, werden Geldbeträge die über 360.- Euro (Harz IV Satz) hinausgehen beschlagnahmt, man beraubt sie also ihrer geringen Habe, bei zweien von 200 findet man leichte Drogen, wahrscheinlich Canabis oder Gras, ein Polzist verletzt sich dabei selbst; zuvor hatte es in Pressemeldungen geheissen es wären 3 Polizisten verletzt worden, und es habe dirketen gewaltsamen Widerstand gegen die Staatsgewalt gegeben, was nicht nachgewiesen und auch nicht offiziell bestätigt ist, aber die Medien berichten darüber, worauf hin alle Politiker, selbst der Grüne Anton Hofreiter den Rechtsstaat ausrufen; und erst Tage später stellt sich heraus, so wie berichtet worden war ist es nicht gewes’n ! Mann oh Meter, watt’n nu !! Und das ganze deutsche Volk ist sich zu mehr als 80 % rechtsnational einig, wer hier die Polizei attackiert, soll sofort, und zwar auf Biegen und Brechen “Hoppi Toppi” ausgeflogen, und am besten gleich noch in der Sahara ausgesetzt werden !!! natürlich mit ein paar Feldflaschen Wasser. Wir sind doch keine Unmenschen ! Ja, es wird sarkastisch, es wird faschistoid und rassisitisch, denn das sind 200 Neger, die sich an kein Recht halten, sondern die hier in diesem friedlichen Land den Rechtsstaat erledigen wollen, und wahrscheinlich sind sie sowieso auch Islamisten, die gegen alles was christlich ist eingestellt sind, und so weiter. Der “Phantasia Nationale” sind keine Grenzen mehr gesetzt.
Und es geht rund ! Um das braungebrannte Tweetjacket-farbene Gauland-Kalb mit feinen hellblauen Streifen drin tanzt die BRD, ohne dass dieser böse alternde AfD Führer auch nur noch ein Wort sagen müsste. Aufeinmal klingen die Aussagen der im Fernsehen befragten AfD Politiker milde, und unterscheiden sich in nichts mehr von den Aussagen der anderen Parteien des politischen Spektrums der BRD; ja, all die Emotionen aufzuzählen, welche sich nun im Volk ihre Bahn brechen, deren Herkunft zu erforschen, ist müßig. Deutschland ist sich endlich wieder einig, das haben die Neger geschafft. So wie Kollegah, der faschistoide Rap Vorsprecher und sein Boxernasen Freund Farid Bang, es zu Stande brachten, dass dieser unsägliche ECHO endlich eingestellt wurde. Die haben zwar nix Antisemitisches gebracht, aber es war schon äusserst amoralisch, laut Rap Künstler Bushido. Ein deutsches Gericht wird das einigen Monate später bestätigen. Was für ein freies Land ist doch die BRD, da kommt jeder zu Wort, der einen deutschen Pass hat. Und alle sind froh, dass die illegalen Neger nun vor dem Haftrichter steh’n, wie es in der Tagesschau geheissen hat.
Eins steht jedem Offiziellen deutlich ins Gesicht geschrieben, dieses Land ist, obwohl es sich auf’s Christentum ausdrücklich und nachhaltig beruft, alles andere als christlich. Auch wenn Pegida das für sich in Anspruch nahm und nimmt, Verhinderung der Islamisierung, seitens der Einwanderer aus Afrika, und verwandten Ländern im nahen und mittleren Osten. Was denkt ein Gutmensch, ein ISARINDIAN wie ich, Sound of Thunder, Bluesmann SoTh, Willy Michl, darüber. Nein, Jesus Christus hätte das nie toleriert ! Er hätte den Machthabern, aber vor allem dem Volk zugerufen – IHR DEUTSCHEN PHARISÄER SCHÄMT EUCH !!! für euere Scheinheiligkeit, Niedertracht und Gemeinheit, seht ihr nicht, dass das euere Brüder und Schwestern sind ! Was ihr dem Geringsten unter euch tut, das habt ihr an mir getan ! Ja, man ist an Freital erinnert, in Sachsen, da hat man dann die ehemaligen DDR Faschos geschumpfen, sie als Abschaum deklariert, und gar nicht mehr darüber berichtet, dass betroffene Asylanten mittlerweile dort akzeptiert wurden und ein relativ akzeptables Leben mit hiesigen AfD Wählern zu führen scheinen. Denn wer kann mir, oder wem sonst noch denn weis machen, dass Eingewanderte und Asylanten, oder auch Menschen die man abschieben will, nicht möglicher Weise sogar selber zur Mentalität rechtsnationaler Grundsätzlichkeiten neigen. Und die Gerüchte blüh’n ! Hat da nicht sogar so ein Möchtegern Journalist auf Facebook in einem Kommentar gefragt, warum es denn in Togo nicht endlich eine “sozialistische Befreiungsrevolution” gäbe, so wie einst in Kuba, wo Fidel Castro mit Che Guevara den Mörder Batista stürzte, somit das einzig Richtige tat, und als es dann keinen Krieg mehr in Kuba zu führen gab und er sich mit Castro überwarf, Ché in den Kongo(Afrika) und dann nach Bolivien ging, um Krieg gegen den Kapitalismus zu führen, um schliesslich dann von amerikanischen Geheimpolizisten ermordet zu werden.
Ja, was hat das alles mit der Abschiebung eines einzelnen armen Jungen, der aus Togo stammt, und in Ellingen strandete, zu tun. Um was geht’s denn da eigentlich !!! Etwa Staatsraison der BRD !? Und wo liegt eigentlich dieses Togo? Koordinaten bitte ! Ach ja, wer kann sich noch an den idiotischen Songtitel einer deutschen Boygroup erinnern, United Balls, die da peinlichsten Punk-Papp der dümmsten Extraklasse den Deutschen servierten, einen Hit, für den man sich noch heute fremd schämen müsste. Pogo in Togo, reim dich oder ich fress dich ! Deutscher Konsument. Newwa.
GELOBT SEI JESUS CHRISTUS ! in Ewigkeit Amen. Insch Allah !!! Oh, was natürlich noch erwähnt werden sollte, die Charta der Vereinten Nationen über Völkerrecht, und vor allem MENSCHENRECHTE. Schon mal gehört davon. Hier bitte https://www.unric.org/de/chartascreen.png

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s